Der Verein Lebenswertes Embrachertal

 

Unsere Werte

  • Unabhängigkeit

    Der Verein Lebenswertes Embrachertal ist eine unabhängige, nicht-parteiliche Gruppierung von Einwohnern des Embrachertals, die sich für eine hohe Lebensqualität und eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung ihres Tals einsetzen.

  • Objektivität

    Der Verein bemüht sich um grösstmögliche Objektivität, vertritt ihre Anliegen basierend auf Fakten und argumentiert gegenüber Öffentlichkeit, Behörden, Medien und Einwohnern.

  • Transparenz

    Die Aktivitäten des Vereins sind transparent, die vertretenen Standpunkte entsprechen der Mehrheitsmeinung der Mitglieder.

  • Zugänglich

    Der Verein kommuniziert mit allen involvierten Interessensgruppen (Stakeholdern). Meinungen werden angehört, auch wenn sie nicht unbedingt dem Standpunkt des Vereinsvorstandes entsprechen.

  • Demokratisch

    Wichtige Entscheide zu Standpunkten, Massnahmen und Engagements erfolgen per Mehrheitsbeschluss der Mitglieder.

 

Unsere Themen

  • Verkehr

    Einzig sinnvolle Variante zur nachhaltigen Entlastung des Embrachertals von Durchgangsverkehr ist die kantonale Hochleistungsstrasse T7 mit Dettenbergtunnel:

    • Verkehr kanalisieren, ohne Hinderungsmassnahmen
    • Schleichverkehr in Wohngebieten verhindern
    • Öffentlicher- und Fahrradverkehr fördern, Sicherheit schwacher Verkehrsteilnehmer verbessern
  • Ortsplanung / Raumplanung

    • Qualitatives statt quantitatives Wachstum für die Region Embrachertal
    • Erhalt und Schaffung von Naherholungszonen im Embrachertal
  • Wohnqualität

    • Erhaltung der Einmaligkeit als ruhige Gemeinde nahe am Flughafen

 

Unsere Anliegen

  • Verkehrsplanung

  • Grösstes Anliegen ist eine sinnvolle, nachhaltig wirksame Verkehrsplanung, mit dem Ziel, Mensch, Natur und Tier ein aufeinander abgestimmtes Nebeneinander zu ermöglichen. Ökonomische und ökologische Ziele werden gleichwertig behandelt.
    • Die Gestaltung des überarbeiteten kantonalen Richtplanes im Frühjahr 2014, und die Konsequenzen der Annahme von Kulturlandinitiative und Raumplanungsgesetz sind für die Zukunft von Embrach von entscheidender Bedeutung.
    • Durch die Streichung der Ortsumfahrungen Embrach-Lufingen aus dem kant. Richtplan im Frühjahr 2014 und die Priorisierung des Dettenbergtunnels von lang- auf mittelfristig gehen die Perspektiven unseres Vereins in die richtige Richtung: Ziel ist und bleibt die Realisierung des Dettenbergtunnels.
  • Raumplanung

    Der Verein engagiert sich zudem aktiv in der Planungskommission Embrach 2040.

    • Ziel ist nicht quantitatives sondern qualitatives Wachstum.
    • Die Attraktivität von Embrach als Wohngemeinde soll verbessert werden.

 

Der Vereins-Vorstand

    • Roland Rutz, Embrach, Präsident
    • Petra Kolb, Embrach, Kassierin
    • Martin Lips, Rorbas, Behördenkontakte
    • Martin Venzin, Lufingen, 1. Beisitzer
    • Oskar Lienhard, Embrach, 2. Beisitzer
    • Fritz Oertle, Embrach, Aktuar

 

Sitemap Impressum